Mediation

Aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen, Bedürfnissen und Glaubenssätzen kann ein Konflikt entstehen. Wenn diese Auseinandersetzung in einer festgefahrenen Situation endet, dann lässt sie sich nicht mehr von den Beteiligten selbst lösen. Zur Klärung und Beilegung ist die Hilfe eines neutralen Dritten erforderlich, der nichts mit dem Konflikt zu tun hat. Der Mediator ist genau an dieser Stelle der Richtige, weil er die beteiligten Parteien an einen Tisch bringt. Er vermittelt zwischen ihnen und regt sie an, zu einem für alle Beteiligten annehmbaren Ergebnis zu kommen.

Die 6 Phasen der Mediation

MediationMediation

zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

  1. Vor Beginn der eigentlichen Mediation werden die Rahmbedingungen geklärt und der Umgang miteinander festgelegt. Der Mediator erklärt den Beteiligten den Ablauf und welche Prinzipien während der Mediation gelten.
  2. Jetzt stellen beide Konfliktparteien, jede aus ihrer Sicht, den Konflikt dar. Dem Mediator wird dabei ein detailliertes Bild über die Situation und die zu behandelnden Themen vermittelt.
  3. Es folgt die Aufklärungsphase, in der folgende Frage ausführlich von allen Beteiligten beantwortet wird: Welche Interessen, Beweggründe und Bedürfnisse stecken hinter deiner Position?
  4. Nach der offenen Darlegung der einzelnen Positionen wird die Kommunikation untereinander aufgenommen. Man geht gemeinsam auf Ideensuche, um eine Lösung zu finden. Das Ziel in dieser Phase ist die Auswertung der Ideen und die Erarbeitung eines Lösungsmodells.
  5. Keine Verpflichtungen ohne Vertrag. Die teilnehmenden Parteien legen schriftlich die Lösungsvereinbarung fest und unterzeichnen diese.
  6. Nach einem festgesetzten Zeitraum findet die Nachbesprechung statt. Das bis dahin Erreichte wird einer Erfolgskontrolle unterzogen und notwendige Anpassungen vorgenommen.

Die Prinzipien in der Mediation

Eine Mediation hat das Ziel Konflikte konstruktiv anzugehen und sie in einer beruhigten, stressfreien Umgebung zu lösen. Dazu sind gewisse Verpflichtungen notwendig, die jeder Beteiligte einzuhalten verspricht. Formuliert sind sie in den Prinzipien der Mediation:

“Plakat

„Wenn Konflikte sich zu einem endlosen Streit hinziehen, so hat dies meist seinen Grund darin, dass diese Menschen niemals gelernt haben, mit den Augen des anderen zu sehen, mit den Ohren des anderen zu hören und mit dem Herz des anderen zu fühlen.“
(Verfasser unbekannt)